Online Poker – Eine nette Abwechslung

Ein immer beliebter werdendes Kartenspiel ist Poker. Oft sieht man gerade Männer an verrauchten Tischen mit einen Spielchip-Stapel vor sich sitzen. Dieses Phänomen findet man in Kneipen, Bars und natürlich bei den Männerabenden direkt zu Hause. Man muss also nicht mehr unbedingt ins Casino gehen, um Poker zu spielen. Selbst Freizeit-Veranstalter bieten immer öfter Poker-Turniere an. Jedermann scheint dieses Spiel zu lieben.

Wenn man aber keine Lust hat in verrauchten Kneipen zu spielen, sich gerade nicht mit Freunden treffen möchte oder einem einfach die Leute zum Pokern fehlen, was macht man dann? Eine gute Alternative bietet Online Poker. Mittlerweile findet man dazu unzählige Seiten im Internet. So hat man die Möglichkeit sich gemütlich und in aller Ruhe zu Hause vor seinen Computer zu setzen und zu pokern.

Ein Anfänger kann sich dort sogar die Pokerregeln erklären lassen. Beim Online Poker gelten dieselben Regeln wie beim Pokern in der Öffentlichkeit auch. Worum geht es also beim Pokern? Um das sagen zu können muss zuerst einmal definiert werden um welche Pokervariante es sich handelt. Es gibt viele unterschiedliche Pokervarianten, doch die wohl Bekannteste ist Texas Hold’em. Bei Texas Hold’em geht es darum am Ende das höchste Blatt zu haben. Die höchste Spielkarte ist das As. Es gibt allerdings sehr viele Kombinationsmöglichkeiten für die Karten. Ingesamt ergeben sich 133.784.560 Möglichkeiten. Die gängigsten Kombinationen sind das Pärchen, zwei Pärchen, der Drilling, die Strasse, der Flush, das Full House, der Vierling, der Straight Flush und die höchste Kombination: der Royal Flush. Deshalb sollte man genau wissen welchen Wert eine Karte hat und welche Möglichkeiten man hat. Man kann sich zur besseren Übersicht auch einen Zettel erstellen, den man beim Pokern einfach dabei hat. Beim Online-Poker hat man meistens bei den Regeln eine solche Übersicht, die man nebenbei in einem anderen Tab geöffnet haben kann.

Es ist sogar möglich um Geld zu spielen, was meistens auch gemacht wird. Beim Pokern im Internet bieten sich dafür viele Möglichkeiten. Allerdings sollte man damit rechnen, dass man dort auf viele gute Spieler trifft und deshalb sollte man sich das vorher gut überlegen. Natürlich ist es möglich beim Pokern viel Geld zu verdienen, doch dafür muss man auch ein richtig guter Spieler sein. Dazu benötigt man aber viel Übung, denn Poker ist nicht nur ein reines Glücksspiel. Man kann über Wahrscheinlichkeitsrechnung seine Chancen errechnen. Wer dies gut beherrscht kann strategisch an das Spiel herangehen und hat gute Aussichten auf Erfolg. Aus diesem Grund sollte man als Anfänger erstmal kostenloses Poker im Internet vorziehen, um in das Spiel rein zu kommen und es zu erlernen. Ist man dann etwas sicherer im Spiel kann man sich mit besseren Spielern messen. Ein Profi zu werden erfordert also sehr viel Übung.

Online Poker ist also eine nette Abwechslung zum normalen, geselligen Poker. Für Anfänger bietet sich die Möglichkeit sich einmal auszuprobieren und zu üben, bevor man sich in die Öffentlichkeit wagt. Außerdem zeigt sich, dass Poker auch viel mit Können und nicht nur mit Glück zu tun hat. Bevor man spielt sollte man sich genau mit den komplexen Regeln vertraut machen. Dann einfach gemütlich vor den Computer setzen und die Spiele beginnen lasse. Alle Pokerräume auf einem Blick!